Hilfe, ich sehe vor lauter Siegeln den Wald nicht mehr!

Hilfe, ich sehe vor lauter Siegeln den Wald nicht mehr! - www.love-veggie.com

Vielleicht geht es euch ähnlich wie uns, denn wir von love-veggie.com verlieren bei der Masse an verschiedensten Siegeln doch schon mal den Überblick über das Wesentliche, wenn wir beim Einkaufen sind. Aber wieso gibt es überhaupt so ein Durcheinander, wenn es um die Kennzeichnung von vegetarischen und veganen Erzeugnissen geht?

Das Problem scheint an der Gesetzgebung zu liegen, da es zu dieser Thematik bisher noch immer keine klaren Richtlinien gibt. Produzenten dürfen bis dato die verschiedensten Symbole auf ihren Produkten anbringen und sogar ihre ganz eigenen Kennzeichnungen kreieren, die dann die Regale im Lebensmittelhandel schmücken.
Natürlich gibt es daneben aber auch bekannte und seriöse Siegel, wie z. B. das V-Label oder die Veganblume. Diese sind als eingetragene Marke besonders geschützt und dürfen von den Herstellern erst dann genutzt werden, wenn ein Prüfprozess durchlaufen und eine entsprechende Lizenzierung erworben wurde.

Wir von love-veggie.com würden es sehr begrüßen, wenn dieser Siegel-Dschungel irgendwann gelichtet und den Konsumenten der Einkauf dadurch erleichtert wird. Bis dahin heißt es aber erst einmal weiter fleißig Zutatenlisten inspizieren und Label überprüfen.

Wie handhabt ihr das Ganze beim Einkaufen? Geht es euch auch so wie uns? 😊

Nutzt für die Kommentarfunktion bitte unsere Facebookseite oder unseren Instagram-Kanal. 😊

Euer Team von love-veggie.com

Interessante vegetarische und vegane Restaurants:

Premium

Hier werden Premium vegetarische und vegane Restaurants angezeigt.

mehr zu Premium