Ostern goes vegan

Ostern goes vegan - www.love-veggie.com

Liebe love-veggie.com Community, wie feiert ihr euer Osterfest? Mit der ganzen Familie beim gemütlichen und ausgiebigen Osterfrühstück, schwingt ihr selber den Kochlöffel oder lasst ihr euch in eurem Lieblingsrestaurant mit zauberhaften Kreationen verwöhnen?

Wir vom love-veggie.com Team gehen es an den Osterfeiertagen eher gemütlich an. Es werden fleißig Ostereier gefärbt und bemalt, ganz in Ruhe genüsslich gefrühstückt und die Zeit bei einem gemächlichen Spaziergang mit unseren Liebsten genossen. Backen steht bei uns natürlich auch ganz hoch im Kurs. Falls ihr noch auf der Suche nach einem veganen Rezept für einen feinen Nusszopf seid, könnt ihr gerne unseres ausprobieren. Wir freuen uns auf euer Feedback und natürlich über zahlreiche Bilder eurer köstlichen Kunstwerke!

Folgende Zutaten werden benötigt:

Für den Teig

450 g Dinkelmehl (Type 630)
3/4 Würfel Hefe frisch
3 EL Kokosöl (ca. 65 g)
180 ml pflanzliche Milch
70 g Kokosblütenzucker
1 Prise Salz

Für die Füllung:

100 g Haselnüsse gemahlen
50 g Haselnüsse gehackt
100 g Mandeln gehackt
2 TL Zimt
40 g Kokosblütenzucker
35 g Marmelade (z. B. Aprikose, Apfel oder Himbeere)
40 ml pflanzliche Milch

Zubereitung:

Gebt das Kokosöl gemeinsam mit der pflanzlichen Milch in einen kleinen Topf und erwärmt es vorsichtig auf dem Herd oder in der Mikrowelle, bis das Öl flüssig geworden ist.

Danach siebt ihr das Mehl in eine Schüssel, bröselt die Hefe hinein und gebt das Salz sowie den Zucker dazu. Daraufhin fügt ihr die erwärmte Kokosöl-Milch-Mischung hinzu und knetet den Teig gut durch. Stellt diesen anschließend zur Seite und lasst ihn etwa 1,5 Stunden gehen. So wird er nach dem Backen schön fluffig.

Für die Füllung gebt ihr die Haselnüsse, die Mandeln, den Zimt, den Zucker, die Marmelade und die pflanzliche Milch in eine Schüssel. Gut durchmischen und im Kühlschrank verwahren, bis der Hefeteig bereit zur Weiterverarbeitung ist.

Wenn euer Teig genügend Zeit zum Ruhen hatte, könnt ihr diesen ausrollen und gleichmäßig mit der zuvor hergestellten Füllung bestreichen. Rollt den Teig anschließend von unten vorsichtig nach oben auf, bis ihr eine große Rolle vor euch liegen habt.

Diese teilt ihr daraufhin in drei gleichmäßige Portionen und rollt jedes einzelne Stück noch einmal vorsichtig aus, bis ihr etwa drei 40 cm lange Hefestränge auf eurer Arbeitsplatte vorfindet. Diese flechtet ihr nun sorgfältig zu einem großen Zopf zusammen.

Stellt nun den Ofen auf 150 Grad Umluft ein und lasst euren Nusszopf noch so lange liegen, bis der Backofen vorgeheizt ist. Sobald dieser heiß genug ist, könnt ihr den Zopf für etwa 40 – 45 Minuten backen. Euer Hefezopf ist fertig, sobald er von außen schön goldbraun geworden ist. Abkühlen lassen und genießen.

Solltet ihr noch das ein oder andere Rezept in petto haben, dass sich Auszuprobieren lohnt, freuen wir uns natürlich, wenn ihr dieses mit uns teilt. Nutzt hierfür am Besten unseren Facebook- oder Instagram-Kanal.

Wir freuen uns schon sehr auf eure Schmankerl und Ideen und wünschen euch erholsame und wundervolle Ostertage im Kreise eurer Liebsten!

Euer love-veggie.com Team

Interessante vegetarische und vegane Restaurants:

Premium

Hier werden Premium vegetarische und vegane Restaurants angezeigt.

mehr zu Premium